· 

#Yogaklartext | der etwas andere Yoga Podcast


episode 1 - warum noch ein yoga podcast?

In dieser Episode stelle ich mich kurz vor und erzähle dir etwas über meine Reise sowie meine Intention diesen Podcast zu starten. 

 

Neben dem Yoga und seiner Philosophie hat mich mein Studium der Religionswissenschaften in meinem Denken stark geprägt. Ich möchte dir mit diesem Podcast eine differenziertere Perspektive auf den Yoga und seine Narrative geben, sodass du in deiner individuellen Praxis neue Facetten Endecken kannst, die dir dabei helfen, noch mehr in deine Kraft zu finden. 

 

Dazu gehört auch, seine "Gurus" zu hinterfragen und die Strukturmerkmale zu verstehen, warum wir Menschen so sehr nach Heilung und Erlösung suchen.

episode  2 - warum ist yoga ein ritual?

Hast du gewusst, das deine Yoga Praxis ein Ritual ist? Ganz egal ob du an Gott glaubst, Kerzen anzündest oder sonst eines der Klischee erfüllst</nicht erfüllst - deine Yoga Praxis bleibt ein Ritual! Warum ist das so?

In dieser Episode fühle ich dem Ritual Begriff auf den Zahn und gehe mit dir durch ein paar kultur- und religionswissenschaftliche Perspektiven - die sogenannte META Perspektive.

  • Wie definiert man Ritual?
  • Welche Bedeutung hat ein Ritual für den Menschen?
  • Welche Strukturmerkmale finden wir darin?
  • Welche Zutaten brauch ein Ritual?
  • Wie wirken Rituale?
  • Und was hat das mit Yoga zu tun?

Du erfährst ein paar hilfreiche Aspekte über die Strukturmerkmale von Ritualen und es für uns Menschen so wichtig ist, Rituale zu praktizieren....eine intellektuelle und tiefsinnige Reise wartet auf dich!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Worldmukka (Donnerstag, 11 November 2021 15:30)

    Hi Shanaz, schön gesprochen. haste deine Podcast .. hab überlegt ob es dich wirklich Interessiert ...aber naja ich schreib dir mal... vermeide es nämlich eher Menschen von dem was ich dir erzählen könnte ...aufzuschwatzen... aber der Religionswissenschaftliche Ansatz den du hast, könnte dein Interesse wecken...Zu mir ich bin in einer Sekte aufgewachsen und mein Wissensdurst hat mich über die großen Philosophen und Psychologen, wie auch der Meditation und Selbsthypnose zu einer ganz andersartigen Weltanschauung gebracht...die ich nun seit 20 Jahren lebe... "Die Philosophie der Auflösungstheorie" nenne ich sie ... Sie verbindet eine nüchterne Erkenntnis mit dem Urspirit... und bringt einige Antworten für das Leben mit sich... sowas hast du noch nicht gehört .. und bei nem Café könnte ich dir das mal erzählen... seit ca. 8 Jahren lebe ich Yoga ... hier bin ich Dankbar für alle Entdeckungen ...Dankbarkeit ist seit zwei Jahren auch mein Thema ... Als Worldmukka bin ich für Muttererde als Botschafter unterwegs ... Die Kraft der Rituale spüre ich hier intensiv ...mit Altar für Pachamama bringen wir symbolisch Opfer für Muttererde ... um Dankbarkeit zu zeigen, für all das Leben das sie gegeben hat... und als symbol das wir Opfer geben müssen, um das Leben zu bewahren. Als letztes war ich auf dem Kula Yoga Festival in Luxemburg mit der Pachamama Zeremonie ...und so wie man yoga überall leben kann und nicht nur in einem schönen Raum mit neuer Matte ...so ist die nächste Zeremonie am 27. Nov. im Mauerpfeiffer. ... falls du das mal erleben willst...bist du herzlich eingeladen ...für Muttererde zu opfern. ...du findest mich auch auf Facebook - Worldmukka ...015234517252 ...Tom namasté & lsd